Themen

Dies ist meine private Internetseite. Sollten Sie hier Schreibfehler entdecken, so dürfen Sie diese gerne behalten. Sollte Sie das stören, so nehmen Sie das als Möglichkeit sich in Gelassenheit zu üben! (Dies gilt natürlich nicht für lektorierte Bücher in den Verlagen).

Eins sei vorausgesagt: Alle und Alles ist über den kosmischen Zentralcomputer vernetzt. (Kosmischer Zentralcomputer)

„Bewusstsein-Heute“ befasst sich im Allgemeinen mit den folgenden Fragen und wird praktische Lösungsansätze für die Umsetzung in den Alltag und neue Sichtweisen geben. Hier einen kurzen Überblick.

Der bewusste Umgang mit uns selbst und mit Anderen. Wie gehe ich damit um und welche Chancen für mein Wachstum ergeben sich daraus. Umgang mit Konfliktsituationen, wie wir damit anders umgehen können und wie wir daraus positive Ergebnisse erzielen können. Wie kreiere ich mir einen besseren Tag und wie geht das. Warum fallen viele immer wieder in alte Muster zurück. Zusammenhang zwischen Geisteshaltung, Gesundheit, Erfolg und Freude, oder anders gesagt, der Zusammenhang zwischen Geisteshaltung, Krankheit, Misserfolg und Depressionen.
Gesunde Ernährung. Bewusstseinserweiterung im Allgemeinen, was ist das und wie kann ich das im Alltag integrieren.

Das Gesetz von Ursache und Wirkung. Keine Gedanken und keine Taten, egal ob positiv, oder negativ bleiben ungehört. Damit erübrigt sich auch schon die Frage nach Schicksal oder Zufall. Realitätsgestaltung, was ist das und wie wende ich es im täglichen Leben bewusst an. Stress Ärger und Probleme, wie komme ich aus dem angeblichen Teufelskreis heraus.

Alle nachfolgenden Themen sind aus meiner Sicht der Menschlichkeit geschrieben und es handelt sich nicht um wissenschaftliche Abhandlungen. Die gesamten Abhandlungen sind in meinem Buch „Fehl-informiert“ nachzulesen. Alle diese Denkansätze sind in keinster Weise als Anklage zu sehen – sondern zur Reflektion und Information.

Familie:
Die Familie an sich als Gesamtkonstrukt gibt es nicht mehr. Menschen sind oder werden weiterhin isoliert. Im Hamsterrad der Zeit gefangen, denken sie meist nur an persönliche Vorteile. Die Alten ab ins Altersheim oder sie werden in ihrer kleinen Behausung von den dutzenden Hilfsorganisationen „versorgt“. Versorgung ist zum wirtschaftlichen Faktor degradiert. Wer Alt ist und/oder kein Geld hat… der bleibt auf der Strecke.

Dadurch dass das Leben an sich immer teurer wird und oftmals sich beide Partner zur Arbeit verpflichten müssen oder aber dadurch, dass sich Dauerarbeitslosigkeit einschleicht, gibt es oft sehr angespannte Situationen in den Familien.

Eine wirkliche Umkehr kann ich in den politischen Ansätzen nicht erkennen! Mehr Kita Plätze sind aus meiner Sicht der verkehrte Weg, der nicht zurück zur Familie führt. Auch die Ängste um die Arbeitsplätze die geschürt werden, erleichtern uns das Leben nicht. Vollbeschäftigung wird es nicht mehr geben und sie ist auch nicht sinnvoll, siehe u.a. Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE).

Wo kann man also „Familie“ lernen? Wie lernt der Mensch überhaupt?
Er lernt überwiegend von der Nachahmung. Also er schaut sich Verhalten ab und lernt durch die Reaktion die darauf geschieht.

Was kann nun hilfreich sein um ein Familiendasein wieder zu fördern. Und ich rede hier nicht von der „normalen“ Zwei-Generation-Familie (Eltern und Kinder), sonder wieder vom Zusammenleben von 3-4 Generationen. Das müssen noch nicht einmal die eigentlichen Verwandten sein, sondern es geht darum das die Menschen wieder zusammenleben und voneinander lernen können. Dies erscheint in manchen Städten kaum möglich, kann aber wiederum in der Gesamtbetrachtung aller Systeme realisiert werden. Dafür bedarf es aber auch den Mut zur Umstrukturierung anderer Systeme und die neue Umverteilung der Gelder.

Siehe auch Unterseite NEUES GELD

Beruf:
Der Beruf ist weit weg von seiner Bedeutung als Berufung (Ich fühle mich berufen), sondern ist zum größten Teil auf den täglichen Broterwerb reduziert. Hauptsache eine Ausbildung, Hauptsache einen Job oder Hauptsache eine gute Bezahlung. Somit machen die meisten Menschen einfach einen Job. Haben sich arrangiert mit dem was ist und machen das „Beste“ daraus. Haben ihre Träume und Wünsche verdrängt und gehen oftmals stupiden Jobs nach. Der Arbeitsmarkt gibt oftmals nichts anderes her oder die Zeugnisse der Bewerber sind nicht dementsprechend. Somit wird über die Zensur, die eventuellen wahren Fähigkeiten die ein Mensch mit einbringen kann, der Zugang verwehrt.

Viele junge Menschen gehen dann in die Verweigerung oder nehmen nur widerwillig Ausbildungsangebote oder eine Arbeitsstelle an.

Meine Meinung zu diesem Thema. Die Technik gibt es her, dass wir alle monotonen Arbeiten automatisieren. Es kann doch nicht sein, das in unserer hoch technisierten Gesellschaft Menschen an Maschinen, an Fließbändern und Kassensystemen, diese monotonen Arbeiten verrichten müssen.

Sollten aber doch solche technischen Systeme eingesetzt werden, dann müssen wir auch Arbeit und Arbeitslosigkeit neu definieren und brauchen eine neue Umverteilung der Gelder.

Und noch etwas. Wie kann man über Mindestlöhne diskutieren, die unter derzeit 10,- Euro liegen.

Wie kann man Hartz IV und 1 Euro Jobs wollen, wie es die Politik und Wirtschaft wünscht. Das ist weder gerecht noch ethisch moralisch zu vertreten.

!!! Das Grundgesetz verbietet viele parlamentarische Beschlüsse und somit sind viele der Beschlüsse die im Bundestag, sogar OHNE Zustimmung des Bundesrates verabschiedet werden, verfassungsrechtlich nicht zu vereinbaren. Somit handeln die Bundespolitiker nicht Verfassungskonform bzw., da wir keine Verfassung haben, nicht grundgesetzkonform. Dies wiederum würde klar ergeben, das Bundespolitiker die diesem Treiben zuschauen, verfassungsrechtlich zu belangen sind.
Da die Verfassungsgerichte aber auch keine Legitimität haben… beißt sich die Katze in den Schwanz, und somit hat der Bürger kaum eine Maßnahme diesem wahninnigem Treiben Einhalt zu gebieten…

Siehe Internet unter Stichwort „Prof. Schachtschneider“
Siehe Alexander Przibill, Buchtitel „Fehlinformiert“


Schule:
Was bedeute Schule und zu was ist sie gut? Schule ist aus meiner Sicht eine Schulung der jungen Menschen und eine Vorbereitung auf das Leben. Die Schulsysteme der früheren Zeit waren frontal und einseitig. Der Lehrer sprach und Schüler musste hören. Der Lehrer hat immer recht und konnte dies auch unter Androhung und Ausführung von Gewalt durchsetzen. (Das liegt mal gerade 40 Jahre her, als dies sich ein wenig zu ändern begann). Man versucht das heute durch humane Schulsysteme zu ersetzen.

Aus meiner Sicht wird heute an den deutschen Schulen zwar nicht mehr geprügelt, aber durch das Belohnungssystem welches das Prügelsystem ersetzt hat, wird auch ein erheblicher psychischer Druck ausgeübt, der in seiner letztendlichen Auswirkung für Mensch und Gesellschaft noch nicht zu überblicken ist. Erschwerend hinzu kommt, dass sich Eltern immer weniger den stark gewachsenen Anforderungen im Hausaufgabensystem der Kinder nicht gewachsen fühlen.

Weiterhin wurde ein Fach namens Ethik eingeführt, welches aber nicht das wirklich betreibt was ich unter sozialem Verständnis und dem erleben von Zusammenleben erachte.
Was braucht der junge Mensch in den ersten Jahren mehr, als Lesen, Schreiben und Rechnen? Gepaart mit dem Verständnisses für ein menschliches Miteinander. Für ein Verständnis der guten Ernährung. Für ein Verständnis in dem Zusammenhang zwischen Krankheit und Gesundheit. Für ein Verständnis mit dem Umgang von Umwelt und der Natur?

Leistung stand und steht immer wieder oben an. Es geht also weniger um das wirkliche verstehen der Dinge, als um leistungsfähige und arbeitswillige Menschen heranzuziehen. Dies mag für den einen oder anderen etwas komisch oder hart klingen, ist aber so – und vielleicht löst sich der Knoten beim weiterlesen.
Noch etwas. Schule meint nicht einfach nur die schulische Ausbildung, sondern auch alles Weiterführende. Somit ist eine Neuordnung selbstverständlich auch in den Universitäten wichtig und sowie in allen anderen Bildungsstätten.

Gerade in den weiterführenden Bildungswerken und Universitäten fehlen immer und immer wieder Gelder. Die Bildung der jungen Menschen ist die Zukunft, aber Schulen und Universitäten leiden unter permanenten Geldmangel. Also warum wird daran gespart? Immer mehr werden Schulen und Universitäten von der Wirtschaft gesponsert, was bedeutet, das nicht frei gelehrt werden kann, sondern es den Vorgaben der Wirtschaftunternehmen entsprechen muss was gelehrt wird!
Warum werden immer noch die teilweise veralteten physikalischen Gesetze und Zusammenhänge erklärt und gelehrt? Obwohl doch bekannt ist das es neue Quantentechnische Erkenntnisse gibt? Die sogar nachgewiesen worden sind?


Krankheit:
Wie sieht es aus mit der modernen Medizin? Erkenntnisse ohne Ende. Forschungen ohne Ende. Und… Kranke und Tote, ohne Ende. Sie meinen das ist Paradox, das widerspricht sich? Die Pharmakonzerne haben uns mit Medikamenten überhäuft und wir schlucken sie auf Anweisung von unserem Arzt oder Apotheker. Tonnenweise, täglich und weltweit. Haben wir jetzt dadurch weniger Krankheiten? Nein, haben wir nicht. Wir haben sogar noch mehr, weil die Nebenwirkungen der Medikamente wiederum neue Symptome und Krankheiten auslösen, die dann wiederum mit anderen Medikamenten ausgeglichen werden und wenn das nicht reicht, dann wird operiert oder Organe herausgeschnitten und ggf. erneuert. Wahnsinn!

Aber mit dem Wahnsinn lässt sich schönes Geld verdienen, auf Kosten ihrer Gesundheit. Und sie spielen das Spiel mit, weil sie keine Ahnung haben, dass die Pharma-Mafia sie einfach benutzt und belügt. Die Ärzte sind nicht mehr wirklich als Helfer der Not und auch der Seele zu sehen, und um Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, sonder selbst verstrickt im Moloch von Arbeit und Geld und über die Pharmaindustrie und das System „gezwungen“ werden diese Dinge zu tun.

Nein – das wollen sie nicht glauben, richtig? Die Pharmalobby und die Gerätemedizinhersteller, sowie die Knie- und Hüftgelenkhersteller, haben gar kein Interesse das sie wirklich gesund werden, denn sonst würden sie ja kein Geld mehr verdienen. Die Ärzte haben ihren Hippokratischen Eid geschworen und sind verpflichtet alles Mögliche zu tun, um den Patienten zur Heilung zu verhelfen…

Siehe auch: „Quantum LEBENS Heilung“ | Dein Recht auf Heilung


Gesundheit:
Alle Lebewesen haben ein Anrecht auf Gesundheit. Doch wer klärt diese Menschen auf. Wer sagt es ihnen und wer zeigt ihnen die Alternativen auf. Die Medien und die Werbung zeigen deutlich Ansätze, in denen sie mit schlank– und fitmachenden Wellnessgetränke werben. Somit wird den Menschen, die sich ja nach diesen schlanken und gesunden Körpern und der Gesundheit sehnen, suggeriert, dass dies durch Einnahme dieser Pillen oder Getränke erreicht werden kann. Das einzige was wirklich erreicht wird, sind die Umsatzzahlen der Industrie. Wer bleibt auf der Strecke? Der Mensch.

Die Gesundheit, ein unbezahlbares Gut, wird durch sehr viele Faktoren unwissentlich und auch wissentlich permanent angegriffen und zerstört.

Unwissentlich, weil die Menschen einfach berieselt werden und weil es Mühe macht sich umzusehen und Gewohnheiten und Denkweise zu ändern. Der Mensch ist bequem und erwartet Änderung, ohne sein Zutun.

Auch die Ärzte und Mediziner machen ihren Job soweit sie können und auch oft in der unwissentlichen Gewohnheit der Dinge, die ihnen Wissenschaftlern und die Pharmaindustrie zugetragen. So werden schnelle Symptom-Diagnosen gestellt und schnell ein Rezept ausgeschrieben. Der nächste bitte…

Der Patient ist froh, kann ja jetzt sein Medikament schlucken und „gesund“ werden – und muss noch nicht mal nachdenken oder was tun. Bis zur nächsten Krankheit, denn die kommt bestimmt...

Ein weiteres Thema ist das Impfen. Es schadet mehr als es nutz! Das sagt ihnen aber keiner, denn mit den Impfungen lässt sich gutes Geld verdienen. Schauen Sie bitte im Internet unter „Impfschäden“

Was kann man nun tun, wenn man wirklich was tun möchte? Wir brauchen eine Erkenntnis! Diese Erkenntnis beruht auf den Zusammenhang zwischen dem Symptom, also der Krankheit und dem wo der Auslöser, also die Ursache, der Ursprung, zu finden ist.

Krankheiten bilden sich aus Ereignissen, Gefühlen und Gedanken usw. die "verkehrt" gedacht und abgespeichert wurden - aus immer wiederkehrenden Unwohl- und Stresssituationen und aus der Angst.

Mehr als die Umweltbelastungen und die Ernährung, spielen unsere Gefühle und Gedanken eine Rolle. Um das zu verdeutlichen was ich meine: Wenn jemand auf dem Lande wohnt und sich vegetarisch ernährt, sich aber Sorgen macht und mit sich und dem Leben unzufrieden ist, dann wird er ein schlechteres Gesundheitsbild zeigen, als jemand der in der Stadt wohnt und vermehrt Fast Food zu sich nimmt, aber sich seines Lebens freut und mit Lebensmut und gelassener Freude durch sein Leben geht.
Es erzeugt immer dein Gedanke – ob eine Situation als gut oder schlecht bewertet wird und somit auch dein Gefühl welches du in der Situation entwickelst. Wer also eine „scheinbare schlechte Situation“ einmal anders bewertet, wird die Erfahrung machen und verstehen was ich meine.

Schlechte und ungute Gefühle machen krank – Gute Gedanken und Gefühle machen Gesund. DAS KANN MAN LERNEN!

Siehe auch: „Quantum LEBENS Heilung“ | Dein Recht auf Heilung


Ernährung:
Wie eben beschreiben, ist nicht unbedingt die Ernährung das Wichtigste im Leben, aber sehr sinnvoll. Weiterhin halte ich es für ökologisch und ökonomisch sehr wichtig, dass wir uns mehr dem Gemüse- und Getreideprodukten zuwenden. Das heißt, wir schonen die Umwelt, die Tierwelt und die Wirtschaft. Warum? Weil zur Herstellung von 1 kg Fleisch eine unglaubliche Menge an der Ressource Wasser verbraucht, weil 1 kg Fleisch mehrere Kilos an Getreide und sonstigen Futtermitteln (Lebensmittel) verbraucht, weil Unmengen an Medikamenten verfüttert wird – die wir dann wiederum über die Nahrungskette zu uns nehmen.

Es sterben weltweit ca. dreißigtausend Menschen pro Tag, weil sie verhungern oder verschmutzest Wasser trinken, oder gar keins hatten. Und die 1 Milliarde Menschen die immer kurz davor ist zu verhungern und zu verdursten. Sowie ca. 5 Milliarden die permanent am Existenzminimum leben ( Immer mehr auch in den westlichen Ländern)

http://www.globalmarshallplan.org/die-5-kernziele-des-global-marshall-plan

Bei Ernährung denken die meisten an das Essen. Wasser ist ein absolut wichtiges Lebensmittel, wenn nicht sogar eines der wichtigsten. Ich spreche hier nicht vom sauberen Wasser zu denen etwa eine Milliarde Menschen keinen guten Zugang haben und auch nicht von dem sogenannten Leitungswasser. Sicher, haben wir in der westlichen Welt einen besonderen Vorteil, weil wir einfach den Wasserhahn aufdrehen können. Das ist sicher toll und kaum einer ist dankbar dafür. Was aber kommt da heraus? Sichtbares und anscheinendes klareres Wasser? Was aber ist klares und gesundes Wasser? Das ist Wasser, welches aus sich selbst heraus über eine Quelle an das Tageslicht sprudelt- voller Energie und Lebenskraft.

Das Wasser was aus der Leitung kommt oder in Flaschen verpackt ist kommt aber eher aus Tiefbrunnen, also ist eher unreifes und fast totes Wasser. Das Leitungswasser wird dann dementsprechend vermischt, bis es den immer höher dosierten Richtlinien entspricht..., da die Verschmutzung der Umwelt immer mehr zunimmt.


Siehe auch: „Quantum LEBENS Heilung“ | Dein Recht auf Heilung


Energie:
Wir sind heute abhängiger den je von Energie, von Gas, Öl und Strom. Ohne Strom geht nichts mehr. Nur ein paar Beispiele was passiert, wenn es einen deutschlandweiten Stromausfall gäbe. Sie meinen, das kann nicht passieren? Die Stromkraftwerke sind alle miteinander vernetzt und dieses Netzwerk ist sehr sensibel. Wir haben das in Amerika erlebt, dass es bei einem Störfall eine Kettenreaktion ergibt. (Siehe als Vergleich die Bankenkrise) Was würde passieren beim nur städteweiten Stromausfall?

Kein Leitungswasser fließt, keine Toilettenspülung, kein PC, kein Telefon, kein Mobilfunk (weil die Sendemasten ohne Strom nicht senden), keine Heizung (egal ob Öl oder Gas), keine Küchenherde (auch Gas nicht weil Gaswerke Strom benötigen), kein Licht, kein Benzin, keine Ampelanlagen die funktionieren, keine Alarmanlagen (alles würde in den Stand-by Modus fahren, Banken und große Kaufhäuser würden die Türen automatisch verriegeln, keine Notrufe die abgesetzt werden können, Krankenhäuser und Intensivstationen sind ohne Funktion, Flughäfen wären außer Kontrolle und die in den Luft befindlichen Flugzeuge müssten umgeleitet werden (Falls das überhaupt geht in solch einer Situation, usw. usw..

Ich möchte keine Angst machen, sondern nur bewusst machen, in welcher Abhängigkeit wir uns befinden. Für solche Extremsituationen gibt es keinen Plan! Was die Auswirkungen auf der Straße wären, das kann sich jeder selbst ausmalen…

Deswegen ist es keine Alternative immer größere Kraftwerke zu bauen, egal welcher Art, sonder wieder zu dezentralisieren. Jeder Betrieb und jeder Haushalt, jedes Mehrfamilienhaus bekommt seine eigene Anlage, die nicht mehr auf Öl basiert und nicht mehr abhängig ist von Stromzufuhr von außen. Die Patente liegen alle in den Schubladen, die Öl-Lobby versucht es zu verhindern, noch…

Siehe im Internet „Freie Energie“ - „HHO“ - „Yull Brown“ – „Nikola Tesla“


Politik:
Politisch gesehen haben wir das größte Desaster auf das wir zusteuern. Man verkauft uns gerne das die „BRD“ demokratisch ist. Man verweist dann gerne auf Somalia oder sonst welche Länder bei denen es nicht so gut einhergeht. Sicherlich sind solche Vergleiche nicht hilfreich.

Überlegen Sie einmal kurz was für Sie Demokratie bedeutet und ich sage was alles nicht demokratisch geht, bzw. wie man das verhindert. Demokratie bedeutet dass das Volk, also der Bürger, die Wahl hat und entscheiden kann.

Wie wir heute fast alle wissen, dies gilt besonders für Amerika, wird derjenige Präsident, dessen Partei mit den meisten Wirtschaftsmilliarden unterstützt wird. Das ist nicht sehr demokratisch, sondern, wer die Macht und das Geld hat, der hat auch das Regieren, denn der gewählte Präsident muss das machen, was diejenigen sagen, der die Milliarden gesponsert hat!

Hier in der „BRD“ ist es ähnlich. Eine noch so gute Partei mit den tollsten Ideen für die Bürger muss Jahre kämpfen, um Wahlbudget und Sendezeiten zu bekommen. Das Geld ist nicht da, weil die Wirtschaft kein Interesse hat, das solche Parteien an die Regierung kommt.

Somit werden die Parteien unterstützt, welche im Sinne der großen Unternehmen arbeiten. Das ist auch keine Demokratie!

Wenn laut der Demokratie das Volk das Sagen hat, wieso kann es sich nur alle vier Jahre zwischen dem weniger schlimmen Übel entscheiden? Warum gibt es keine Volksentscheide? Warum kann ich mich, wenn ich ein eigenes Grundstück habe, mich nicht an die Kanalisation anschließen lassen? Warum kann ich mir auf meinem eigenen Grundstück keinen Brunnen bohren und mich von den Wasserwerken abmelden. Warum darf ich nicht eigenen Strom produzieren?

Wir entfernen uns immer mehr, Stück für Stück, ganz langsam von der Demokratie zu einem diktatorischen Überwachungsstaat. Alles im Sinne, um die Demokratie und die Ordnung aufrecht zu erhalten...???

Denken Sie an meine Wort über die nächsten Monate und schauen Sie bitte was passiert.


Medien:
Die Medien unterstützen den ganzen Spektakel und sind nicht sehr hilfreich. Schaut euch die Zeitungen an, sie Berichten auf den Titelseiten von den Liebesleben der Politiker, vom Sport und Krieg, vom Klatsch und Tratsch. Sie schüren die Ängste, spalten Meinungen und machen Meinungen. Gepaart mit fingierten Berichten. Pressfreiheit gibt es nicht, auch wenn es nach außen so dargestellt wird. Die Zeitungsverlage und die Fernsehsender sind in der Hand weniger Macher. Diese wenigen werden wiederum von den Mächtigen der Wirtschaft gesteuert. So funktioniert das - und ihr glaubt noch an die Meinungsfreiheit...


Wirtschaft:
Das jetzige Wirtschaftssystem nähert sich dem Ende. Was mir allerdings sehr bedenklich erscheint; das die Wirtschaftsweisen die die Trends der Wirtschaft geben oder auch vorhersagen, haben auf voller Länge versagt und vor allem,- das sie es in ihrer Weisheit nicht gesehen haben... Sie sind wenigstens so ehrlich und gaben vor kurzem zu das sie nun auch nicht mehr genau wissen, wie es weitergeht. Dazu kann ich nur sagen: Abtreten meine Herren!

Das jetzige Wirtschaftssystem und die Globalisierung und Auslagerung der Produktionsstätten ist nicht weiter tragbar und muss wieder Rückgängig gemacht werden. Handwerksbetriebe und Dienstleister brauchen wieder den Goldenen Boden der ihnen zusteht. Dafür muss auch in anderen Bereichen umgedacht werden, damit dass finanziert werden kann.

Siehe auch:
Arbeitskreis „alternatives Geld“ „ethische Grundwerte“ „Grundeinkommen“

Finanzen:
Auch hier sind wir dem Globalisierungswahn verfallen. Schon damals war abzusehend dass die Vorteile des Euros nicht greifen konnten. Die Medien aber, haben von der Wirtschaft und den Banken forciert, so ein Rummel gemacht, dass die Bürger dem Taumel der Freude verfallen waren, ja sie konnten es kaum abwarten den gelobten Euro das erste Mal in Händen zu halten. Die Bürger haben das am nächsten Morgen nach den großen Feiern die in den Finanzmetropolen stattfanden auch sofort gespürt... Und nun haben sie sich an die missliche Lage gewöhnt (Frei nach dem Motto: Da kann ich ja sowieso nichts machen).

Was nun? Machen wir das Spiel der „Halunken“ weiter mit? Oder wollen jetzt doch so langsam einige Menschen in ihre bürgerliche Kraft kommen und das, was ihnen an Bürgerrecht zusteht... nehmen?

Kurzum, die jetzigen Regierungsbeamten werden euch von den Ketten die ihr euch anlegen lassen habt nicht befreien. Und die Wirtschaftsbosse werden die Millionen auch nicht mit euch teilen. Sie werden weiterhin schauen dass sie die Menschen unter 10 Euro beschäftigen und wenn sie genug Angst gemacht haben, dann bekommen sie auch die Ein-Euro-Jobber.

Die Pläne für ein neues Geld- Finanz- und Steuersystem liegen schon bei vielen kompetenten Mitbürgern in der Schublade und warten nur auf ihren Einsatz, der noch von den Herrschaften, die das Volk aussaugen und ausrauben verhindert wird.
Deshalb meine Bitte! Es gibt in jeder Stadt Gruppen und Projekte, die sich mit den Dingen befassen. Schließt euch denen an, denn gemeinsam sind wir stark! Denkt dran es geht um eure eigene Souveränität, deren man euch beraubt hat und die man immer weiter reduzieren will.


Internetsuche „bedarfsorientierte Finanzsystem“


Globalisierung:
Wie schon in einigen Sätzen erwähnt, gibt es zu diesem Thema nur folgendes zusagen: Deglobalisierung ist angesagt und zwar schnell. Der Wahn die Finanzmärkte noch mehr zusammenzuschließen, noch riesigere Konzerne zu schaffen usw., muss aufhören und muss wieder rückgängig gemacht werden. Es deutet alles darauf hin, dass es gewollt ist, nur noch einen Anbieter zu haben, der unter dem Deckmäntelchen von ein paar aufgekauften Firmennamen, sich nach außen so darstellt, das es sich um viele handelt. Die Anfänge haben wir jetzt schon mit Konzernen wie Nestle usw. Denn in so einem System kann der Markt und der Mensch gesteuert werden... wie ein Roboter.


Wer steuert das System:
In den Kreisen in den wir uns bewegen kennen wir die Namen der Familiendynastien die seit Jahrhunderten die Menschen aussaugen, die Kriege anfangen und das komplette System steuern. Das sind Menschen die aussehen wie du und ich und freundlich in die Kameras lächeln. Sie treffen sich jährlich mit Königen, Präsidenten und hochrangigen Menschen aus Wirtschaft und Finanzen. Da besprechen sie dann wie die Gelder aufgeteilt werden, welche Kriege angezettelt werden und sonstige strategische Eckpunkte. Geld spielt dabei keine Rolle! Überhaupt keine Rolle, denn das ist dort in Unmengen vorhanden.

Wie kommen Sie nun als Mensch persönlich weiter:
Für einige die wissen wie es um die Welt steht, die stimmen dem einfach zu und könnten noch ein paar andere Dinge dazu erzählen. Für andere ist es so, dass sie denken, das habe ich irgendwie schon geahnt…! Und für ein paar Menschen scheint es so unglaublich, das sie sagen: Das ist nicht wahr. Du lügst!

Jedem geschehe nach seinem Glauben...

So nun werde ich noch ein paar persönliche Tipps abgeben, was für die nächsten Monate zum überstehen sehr hilfreich sein kann. Und bedenken Sie bitte, ihre Anlageberater, ihre Versicherungsvertreter, ihr Arbeitgeber, ihre politischer Betreuer werden sagen, dass dies alles nicht wahr ist und sie sich keine Sorgen um ihre Zukunft machen müssen. Das müssen sie auch sagen, weil sie alle möchten, dass sie weiter schön im Hamsterrad für diese Menschen tätig sind.

Das Märchen vom Wirtschaftwachstum …. zieht immer ;-)

Was könnten Sie nun für sich tun? Einige Beispiele:

• Wenn sie Gelder auf Sparkonten oder Konten haben, so heben sie diese ab. Besser unterm Bett als bei einer Bankenpleite weg. (Allerdings sehen ich hier eher Geldentwertung oder Währungsreform)
• Legen sie einige Gelder in Gold/Silber (bedenken Sie aber das diese Metalle mit viel Blut befleckt sind und das die Gewinnung große Umweltschäden verursacht)
Investieren Sie in Sachwerte (Häuser, Grundstücke, Autos, Möbel usw.)
• Nach der Bankenkrise (sie ist noch nicht vorbei) kommt die Versicherungskrise, in der wir nun auch schon drin sind, aber nur wenige es merken. Gehen sie in den Rückkauf von Lebensversicherungen, Bausparverträgen usw.
• Wir sind am Anfang einer Rezession, das heißt die Einschätzungen für den Ist-Zustand und die Zukunft sind negativ bewertet worden. (Auch wenn das öffentliche keiner sagt).

Das bedeutet, wenn der Zusammenbruch des Systems kommen sollte, das sie einige Vorräte und Gegenstände im Haus oder in der Wohnung haben sollten die dienlich sind. Vorräte, Wasser, Kerzen usw.

Bedenken Sie, ich schüre hier keine Ängste, sonder möchte informieren, beraten und Alternativen aufzeigen. Lassen sie sich nicht weiter von Medien und Politikern fehlinformieren und setzen sie der Willkür des Staates etwas entgegen.
Wir informieren, heilen und arbeiten ganzheitlich in den Bereichen des Bewusstseins, der Gesundheit, Bildung, und des Zusammenlebens. Mit Entspannung Stressabbau, Energiearbeit und Aktivierung der Selbstheilungskräfte – zu ganzheitlichen Wohlbefinden in allen Lebensbereichen.

Nutzen Sie die Möglichkeit ihr Leben selbst zu gestalten.... haben Sie Fragen oder wünschen Sie einen Austausch, dann kontaktieren Sie mich gerne.


Weitere Internetsuche „Alexander Przibill“

Alle Themen im PDF Format

 

›› Kontakt          ›› Startseite